Wir überarbeiten unsere Webseite. Daher funktionieren manche Funktionen oder Links möglicherweise noch nicht reibungslos. Bei Fragen sind wir gerne per Mail für Sie da.

Werke

Biografie

Faris Endris Rahoma, geboren 1975 in der Steiermark, ist Schauspieler und Autor. Rahoma spielte bereits als Kind Theater und absolvierte 1995 das Prayner Konservatorium im Fach Schauspiel mit Auszeichnung. Er spielte seither in internationalen TV- und Kinofilmen – wie beispielsweise Youssef Cahine’s El Massir (Ägypten), ausgezeichnet mit der Palme des Herzens am 50. Cannes Film Festival, – sowie in österreichischen Produktionen wie Nacktschnecken (Michael Glawogger) oder Zweisitzrakete (Hans Hofer), dem selbstproduzierten Kinofilm Auf bösem Boden. 2018 spielte er neben dem arabischen Superstar Haifa Wehbe die Hauptrolle in der ägyptischen TV-Serie Laanet Karma (Karmas Fluch), die zur erfolgreichsten Serie im gesamten arabischen Raum wurde. Seit 2019 moderiert er als Host die ORF 1-Doku-Schiene DOKeins. Rahoma spielte auch in internationalen Theaterproduktionen wie Paul Schraders Cleopatra Club. Seit 2007 arbeitete er eng mit dem österreichisch-französisch-belgischem Künstlerkollektiv Superamas zusammen und tourte mit den gemeinsamen Bühnenproduktionen durch ganz Europa bis nach Nordamerika.

2011 entwickelte er mit Arman T. Riahi und Aleksandar Petrović die TV-Serie Neue Wiener. Beim Kinospielfilm Die Migrantigen (2017) spielte er die Hauptrolle und war als Co-Autor tätig. Neben zahlreichen Festivalpreisen für Die Migrantigen wurde Rahoma, mit seinen Ko-Autoren Arman T. Riahi und Aleksandar Petrovic, 2018 mit der ROMY für das beste Drehbuch für einen Kinofilm ausgezeichnet. Rahoma ist ebenfalls Ko-Autor der Bühnenfassung von Die Migrantigen, die 2019 an den Kammerspielen der Josefstadt uraufgeführt wurde.

Rahomas Debüt-Dokumentarfilm Das Mekka Business wurde in ganz Europa ausgestrahlt und zusammen mit dem ORF produziert – wo er neben seiner Tätigkeit als Schauspieler, Produzent und Autor auch als Journalist arbeitet.