Wie klingt eine suizidale Brausetablette? Ein altersschwacher Kühlschrank? Und was ist mit einem sobistischen Globus?

Das haben alle herausgefunden, die am Samstag, den 25. September im Theater im Park waren. Klaus Eckel hat sich für die Lesung aus “AllerDings” professionelle Komiker-Verstärkung geholt: Bernhard Murg gab den verschiedenen Gegenständen ihre ganz eigenen Stimmen. Es wurde herzerweichend, philosophisch und vor allem sehr lustig. Und alles vor der wunderschönen Kulisse des Schwarzenberg’schen Privatgartens. Besser kann der Sommer nicht ausklingen!