Werke

Biografie

Alexandra Frankl, geboren 1974 als Alexandra Schmid, studierte an den Performing Arts Studios in Wien. Es folgten zahlreiche Theater- und Musicalengagements in Österreich und Deutschland (Wien, Klagenfurt, Berlin, Potsdam), zuletzt 14 Jahre am Wiener Theater Kabarett Simplicissimus. Gleichzeitig war sie in mehreren Film- und TV-Produktionen zu sehen. 

Die von Alexandra und Roman Frankl übersetzte Komödie Der Club der Hypochonder von Meggie W. Wrightt feierte 2020 ihre DSE. Mit ihrer Komödie Samstag, der 13. begeben sich Alexandra und Roman Frankl erstmals ins Kriminalgenre.